Wer ärgert sich nicht über offene Toilettendeckel? Durch einen WC Sitz mit Absenkautomatik haben diese Ergernisse jetzt ein Ende. Eine sanfte Berührung und der Deckel senkt sich automatisch nach unten. Doch gibt es große Qualitätsunterschiede und schnell wird die angebliche Topinvestition zum Fehlkauf. Wer allerdings weiß worauf er achten muss, kann sich über einen erstklassigen Helfer im Haushalt freuen. Der so lustig es klingen mag, gerade in Familien mit Kindern sehr großen Anklang findet.

Wichtige Punkte

Es gibt einige wichtige Punkte, die es zu beachten gibt, wenn es um einen WC Sitz mit Absenkautomatik geht. Eine große Schwachstelle sind die Scharniere. Sind sie aus Metall, neigen sie zum Rost ansetzen. Plastikscharniere brechen gerne ab. Dabei bilden diese Verbindungen zwischen Sitz und Deckel doch das Herzstück. Hier muss alles reibungslos funktionieren, damit das Absenken klappt. Viele namhafte Hersteller haben diese Toilettensitze im Angebot. Dort können sich Käufer sicher sein, immer Qualität zu bekommen. Viele geben einige Zeit Garantie, damit alles funktioniert wie es soll. Dabei sind diese Sitze nicht nur in langweiligen Weiß zu bekommen, Motive zieren in Zukunft das Badezimmer

Riesen Auswahl

Weiß und Plastik war gestern. Wer hat heute noch so langweilige Toilettensitze. Im Gegenteil der moderne WC Sitz mit Absenkautomatik ist bunt oder hat ein schickes Motiv. Auch Plastik gehört zum veralteten Material. Robust und langlebiger ist Holz. Diese Modelle gibt es mit vielen schönen Motiven zu kaufen. Ganze Serien bieten Hersteller an, und verwandeln das Bad so in eine Oase der Ruhe und des wohlfühlen. Die Absenkautomatik hat einen weiteren Vorteil, ab sofort gibt es keine lauten knallenden Toilettendeckel mehr. Leise senkt sich der Deckel ab sofort selbst auf die WC Brille zurück und niemand erschreckt sich mehr, wenn plötzlich aus dem Badezimmer ein lauter Knall ertönt.